Rezension: Dear Enemy – Kristen Callihan

Rezension – Dear Enemy

Insgesamt: 4 / 5 ⭐️

„Dear Enemy“ von Kristen Callihan ist das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe und definitiv nicht das Letzte. Ich mochte das Buch wirklich sehr gerne.


Schreibstil : 4,5 / 5 ⭐️

Der Schreibstil von Kristen Callihan ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Er ist sehr locker und man kommt sehr gut und schnell durch die Seiten. Das Buch wird aus der Ich-Perspektive geschrieben und die Sichten von Macon und Deliah wechseln sich ab, was ich wirklich sehr gut finde.

Inhalt: 4 / 5 ⭐️

Deliah und Macon kennen sich schon seit der Highschool, wo sie nicht wirkliche Freunde waren, sondern eher Feinde. 10 Jahre später treffen sie sich wieder, weil Samantha, Deliah‘s Schwester, Macon bestiehlt und Deliah bietet diesem an, für diesen zu arbeiten, um ihre Schwester zu beschützen, denn sie würde alles für ihre Familie tun. Macon nimmt an und Beide merken, dass Liebe und Hass näher beieinander liegen, als sie dachten..

Ich mochte die Umsetzung der Geschichte wirklich sehr gerne. Der Spannungsbogen war immer da und es wurde wirklich zu keiner Zeit über langweilig. Selbst die Handlungen an sich waren sehr spannend, interessant und hatten für mich auch die perfekte Geschwindigkeit. Was mich manchmal eher störte waren manche Protagonisten, die sich in manchen Szenen wirklich nervig Verhalten hatten. Die Spannungen, die zwischen Macon und Deliah deutlich zu spüren sind, waren immer meine Favoriten Szenen, denn diese fand ich wirklich Klasse, genauso wie die Sticheleien.

Protagonisten: 4 / 5 ⭐️

Macon und Deliah sind zwei wundervolle Protagonisten, die mir direkt ans Herz gewachsen sind. Doch ich muss zugeben, dass ich Macon ein klein wenig mehr mag als Deliah. Und wer mir noch richtig ans Herz gewachsen ist, ist North. Der Kerl ist einfach nur unglaublich toll. Samantha hingegen war eine Protagonistin, mit der ich einfach komplett nicht warm wurde. Ich weiß nicht ganz woran es lag, aber ich tippe mal vorsichtig auf ihren Charakter. Ich fand sie einfach so schlimm…

Cover: 5 / 5 ⭐️

Ganz große COVERLIEBE. Alleine schon von den Farben her habe ich mich in dieses Cover verliebt. Es ist einfach nur ein toller Anblick im Regal.

Fazit: Es war ein wirklich lesenswertes Buch, was einem wirklich schöne Lesestunden beschert hat. Ich mochte Deliah und Macon sehr gerne und habe gerne von den Beiden gelesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: